9/27/2007

Update

Meine Guete, war ganz schoen was los die letzten Tage. Quasi so viel, dass das Team vom TAJ noch nich ma dazu kam, diese ungefragte, und trotzdem spektakulaer interessante Pixelzeitschrift zu abdatieren. Aber nun: Samstag - Chemical Brothers im McCarren Pool. Vorband Ladytron war etwas entaeuschend, aber die Brueder haben das Schwimmbad gerockt, astreine Lichtshow und knackige Baesse aus den letzten 12 Jahren.


G-Diddy ging Neuseelaendisch ab und zeigte Achselhaar.

Laser, Licht, laute Laute

Ruth aus Spanien packte die besten Dancing-Moves aus und zeigte uns nach dem Konzert noch coole Ecken in Williamsburg, wo einfach die ganze Nacht lang weitergefeiert wurde.
Das war schoen. Hingegen gar nicht schoen ist der Kollege hinter ihr. Xzi

Bloss "Salmon Dance" haben se nicht gespielt, da waren alle ganz schoen entaeuscht. Weil Hit und so...aber sonst sehr ansprechende Show.

Prost! Becher Wein $7, Wasser 0.5L $5, Trotzdem angetuedelt sein - Einfach ab 4 in the afternoon bis 4 in the morning Vodka trinken. Der naechste Tag ist dann zwar futsch, aber was soll man machen? Ehrlich. Was zum Geier soll man tun? Falls jemand Loesungen fuer diese Problematik hat, bitte eine E-Mail an problemshlashloesungen@taj.com. Danke.
Als dann am abend die Ellis ankamen war aber wieder alles einigermassen gut und - guess what - ihnen gefaellts hier richtig. Haben gestern wegen Geburtstagsangelegenheiten eine Riesentour durch Brooklyn gedreht, mit Hood, Prospect Park und allem und dank sommerlicher Temperaturen und Sonneneinstrahlung auch ordentlich Farbe bekommen.

Und in Coney Island simmer auch gewesen, noch ein letztes mal dem Astroland einen Besuch abgestattet, bevor hier Neureiche naechstes Jahr hinziehen und mit imperialistischen Mitteln dieses Bollwerk des Amuesements fuer Jedermann dem Erdboden gleichmachen.

Good Bye C.I.

Seit dieser Woche haben wir auch endlich After Effects 8 - zwar nur fuer Mac, aber ein Fortschritt ist es allemal.

Und neben all den anderen Dingen die noch passiert sind (Lotte haengt mit ihrer Schwester in der Stadt ab, Ruth zieht beim Garthenator aus, billiger Stress im Buero fuer ein beliebtes Leicht-Bier und so weiter) waren Garessssss und icke meiner am Montag auch noch bei dieser Islaenderin im Konzert im Madison Square Garden. Wer weiss, wen ich meine, bekommt die Tuete Bonbons, die hier seit dem letzten Gewinnspiel auf einen gluecklichen Gewinner wartet.
Und das war der HAMMER!!!
So ein krasses Konzert hab ich noch nie erlebt. Die Stimme, der Sound, die Show - unfassbar. 2 Stunden Gaensehaut. Jedes Lied, jeder Ton. Wahnsinn. Mir fehlen nach wie vor die Worte. (Leider gibt es an dieser Stelle keine Fotos, weil Kamerasmitreinnehmerei verboten war. Einige haben es trotzdem gemacht und ihre Bilder auf Flickr geladen, so wie der hier: Klick)

Ille Woche. Und davon sind nur noch 4 uebrig. Die Uhr tickt quasi...

3 comments:

Dieter Thomas Heck said...

Die Kapellen und Liedermacherinnen, die sich das TAJ-Team live reinzieht, gibt's hier auch schon auf CD!
Das Wetter war heute sehr schön. Es war sehr warm. Aber wenn die Sonne weg war, war es dann auch ganz schön kühl.

chriss said...
This comment has been removed by the author.
chriss said...

was? coney island platt machen?? die spinnen doch! wer einmal in dieser achterbahn mitgefahren ist, weiss, dass das kulturerbe sein muss. wenn nich sogar weltkulturerbe! man sollte den park zum naturschutzgebiet erklären und auf die liste der bedrohten arten setzen!